Metzgerei Sandbiller

Metzgerhandwerk - Ehrlich, traditionell und bodenständig

Eine gute Wurst zu machen ist eigentlich nicht schwer, denn: Was Gutes kommt am Ende nur dann raus, wenn vorher was Gutes reingekommen ist, das wusste schon unser Senior vor über 60 Jahren. Und daran hat sich auch bis heute nichts geändert. Wir stellen uns jeden Tag aufs Neue der Herausforderung, all unsere Produkte in kompromissloser Spitzenqualität herzustellen.

Die für uns schönste Auszeichung ist das Vertrauen, dass Sie, liebe Kunden uns tagtäglich entgegenbringen und uns dadurch ermöglichen, das zu machen, was es heute leider nicht mehr allzu oft gibt: Aufwendiges, echtes Metzgerhandwerk.

Wir tragen Sie auf Händen, auch wenn es trocken ist.

- Ihre Familie Sandbiller mit Team

Unsere Historie

Metzgerhandwerk in der dritten Generation

  1. 2019

    Immer noch "für Feinschmecker"

    Wir konnten bei den anonymen Testkäufen der Jury von „Der Feinschmecker“ auch dieses Mal überzeugen und werden wie seit dem Jahr 2000 in jeder Ausgabe als eine der 500 besten Metzgereien in Deutschland empfohlen.

  2. 2018

    Gewinner des Ausbildungspreises

    Unser Betrieb wird mit dem Ausbildungspreis des Landkreises Straubing-Bogen ausgezeichnet. Über 70 junge Menschen durften wir schon ausbilden, viele davon wurden Jahrgangsbeste.

  3. 2013

    Wie der Vater, so der Sohn - die Dritte

    Adrian Sandbiller schließt wie schon sein Vater Adi Sandbiller und Großvater Adolf Sandbiller vor ihm die Metzgerlehre als Jahrgangsbester ab und wird beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks Landessieger. Kurz darauf erhält er außerdem den Meisterpreis der Staatsregierung.

  4. 2000

    "Der Feinschmecker"

    Im Jahr 2000 wird unsere Metzgerei erstmals als eine der besten 500 Metzgereien in "Der Feinschmecker" gelistet.

  5. 1983

    Die zweite Generation

    "Wie der Vater, so der Sohn" - diese Redewendung bewahrheitet sich im Jahr 1983, als Adolf Sandbiller jun. seine Meisterprüfung wie einst sein Vater als Jahrgangsbester abschließt.

  6. 1962

    Die ersten Lehrlinge

    Bis heute weiß man bei der Metzgerei Sandbiller: Die wichtigste Investition des Geschäfts, ist die in die Jugend. So begann man bereits im Jahr 1962 damit, Metzgerlehrlinge auszubilden und ist dieser Linie bis heute treu geblieben.

  7. 1958

    Der Traum einer eigenen Metzgerei

    Im Jahr 1958 geht der Traum von Adolf Sandbiller sen. in Erfüllung. Mit einer kleinen Wurstküche im elterlichen Gasthof in Hunderdorf wird die Metzgerei Sandbiller begründet. Schon bald sind die Spezialitäten des Metzgermeisters so beliebt, dass ein Laden und Schlachthaus nötig werden.

  8. 1950

    Eine Lehre zum Metzger war der Grundstein

    Schon im Jahr 1950 träumte Adolf Sandbiller sen. während seiner Lehre zum Metzger davon, eines Tages seine Ideale in einer eigenen Metzgerei vollständig ausleben zu können. Nachdem er schon die Gesellenprüfung als Jahrgangsbester ablegen konnte, erlangte er auch seinen Meisterbrief als Bester des Jahrgangs. Der Grundstein für über ein halbes Jahrhundert Metzgerhandwerk in Hunderdorf war gelegt.



Qualität

Was unsere Produkte ausmacht

Frisch ist's, wenn's am Besten schmeckt!

Frisch ist ein Produkt dann, wenn es gerade fertig geworden ist. Aus diesem Grund ist unser Laden auch jeden Montag geschlossen. Wir verzichten bewusst darauf schon in der Vorwoche mehr zu produzieren, nur um auch schon am Montagmorgen die Theke voller Ware zu haben. Am Montag werden bei uns all die Vorbereitungen getroffen, die dafür nötig sind, dass Sie ab Dienstag unsere Produkte in gewohnter Sandbiller Qualität und Frische genießen können.

Dazu gehört zum Beispiel das Schlachten unserer Schweine, die wir schon seit Jahren vom Bauern unseres Vertrauens direkt aus Hunderdorf bekommen. Als einer der wenigen Betriebe der Region, die die nötige EU-Zertifizierung erlangen konnten um noch selbst schlachten zu dürfen, können wir nicht nur für absolute Transparenz über Herkunft, sondern vor Allem auch für den respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Tieren garantieren.

Erfahren Sie mehr zu unseren Produkten:

Was unsere Wurst ausmacht...

Zum Schutz des Verbrauchers ist gesetzlich festgelegt, wie viel Fleisch in einer Wurst mindestens enthalten sein muss. Damit ist gleichzeitig festgelegt, welcher Anteil an Fetten, Füllstoff oder auch Wasser zugeführt werden darf. So gibt es heute zwei Arten von Würsten:

Entweder versucht man mit möglichst wenig Aufwand die gesetzlich festgelegten Minima auszureizen um zu einem erstaunlich billigen Preis etwas herzustellen, was nach unserer Definition nicht mehr viel mit Handwerkskunst und „Wurst“ zu tun hat.

Oder aber, man gibt sein Bestes und stellt, ungeachtet allen Aufwands und aller Kosten, eine Wurst her, die wunderbar schmeckt, dafür aber auch etwas teurer wird.

Die Würste bei Sandbiller verkörpern in hohem Maße die Werte, die uns wichtig sind: Bekömmlich sollen sie sein, wunderbar im Geschmack und wir sollen sie mit gutem Gewissen genießen können. Sie sind der Stolz unserer Metzger und unseres Verkaufsteams, die Tag für Tag ihr Bestes geben, um hervorragende Würste zu schaffen und zu präsentieren: Natürlich, ehrlich und gut.

…und das macht den Unterschied:

Gutes frisches Fleisch, und sonst nichts. Unsere Wurst ist, wie sie ist, weil vieles nicht drin ist, was bei vielen Produkten mit dem selben Namen heutzutage fast überall Standard ist. So ist unser komplettes Sortiment frei von jeglichen Füllstoffen wie beispielsweise Schwartenemulsionen, Fremdeiweiß oder Alginat.

Alte, traditionelle Familienrezepte. Im Ursprung zum Teil über 60 Jahre alt, und doch laufend für Ihr Wohlbefinden perfektioniert.

Frisch ist nur, was gerade fertig geworden ist. Aus diesem Grund stellen wir viele unserer Würste auch täglich frisch für Sie her. Da sich bei uns Laden und Produktion im selben Haus befinden und wir keine Filialen betreiben, gelangen unsere Produkte ohne lange Umwege unmittelbar nach deren Fertigstellung in den Verkauf.

...und eine Zutat, die sich in all unseren Produkten findet: Ganz viel Liebe!

Was unser Fleisch ausmacht...

Unser Fleisch ist das Ergebnis aus einer engen Zusammenarbeit von Persönlichkeiten, die vom Stall bis in die Theke ihr Bestes geben. Jeder macht seine Arbeit so gut wie er kann und ist stolz auf den Beitrag und das Resultat, das der Kunde dann bei uns kaufen kann, nämlich: Fleisch der Extraklasse.

Neben Faktoren wie beispielsweise artgerechter Haltung, dem eigenen Schlachthaus und der perfekten Reifezeit, ist vor allem auch das Geschlecht maßgebend für Zartheit und Geschmack.

Da weibliche Tiere genetisch bedingt kürzere Fleischfasern und eine ausgeprägtere Marmorierung als ihre männlichen Artgenossen haben, ist ihr Fleisch auch von Natur aus zarter und vor allem saftiger. Aus diesem Grund haben wir schon länger sämtliches männliches Rindfleisch aus dem Sortiment genommen.

Sie erhalten bei uns nur das Fleisch sogenannter Färsen, das sind weibliche, junge Rinder, die noch nicht gekalbt haben. Schlachten wir mal einen Ochsen oder Jungbullen, verwenden wir dessen Fleisch komplett für die Wurstproduktion, inklusive Edelteile wie Lende und Filet.

Unsere Färsen werden langsam und ohne industriellen Wachstumsdruck aufgezogen. Im Stall sind jede Menge Fingerspitzengefühl und Erfahrung gefragt, denn nur bei absolut perfekter Fütterung entsteht die perfekte Symbiose aus Fleischigkeit und dem wertvollen intramuskulären Fett.

Die Landwirte mit denen wir zusammenarbeiten gehören zweifellos zu den Besten der Umgebung und können uns dieses Fleischjuwel bieten. Beim Kochen schmilzt die feine Maserung dahin und sorgt für ein Aroma, das Sie mit der Zunge schnalzen lässt.

Lassen Sie es sich schmecken!

Speiseplan

Probieren Sie unsere Mittagsgerichte

Bei uns gibt’s ihn noch, den Schweinsbraten aus dem Holzofen, einer historischen Feuerstätte aus dem Jahre 1935. Deshalb schmeckt der Braten auch noch wie zu Omas Zeiten.

Neben traditionellen Wirtshausgerichten können Sie aber natürlich auch aus anderen täglich wechselnden Gerichten wählen.

Karriere

Komm in unser Team!

Wen suchen wir?

Willst du unsere Leidenschaft für unsere Produkte teilen und zu den Besten der Branche gehören? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung für die folgenden Stellen:

  • Mitarbeiter in Produktion und Verkauf (m/w/d)
  • Ausbildung zum Metzger (m/w/d)
  • Ausbildung zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (m/w/d)

Wir stellen hohe Ansprüche an unsere Auszubildenden und noch höhere an uns selbst als Ausbildungsbetrieb. Nicht umsonst haben schon viele unserer Lehrlinge die Ausbildung als Jahrgangsbeste abgeschlossen.

Kontakt & Anfahrt

Der Weg zum Genuss

Wir können uns schon vorstellen, dass Sie mittlerweile Lust auf unsere Wurst und unser Fleisch bekommen haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns und beantworten Ihnen auch gerne Fragen zu unseren Produkten.

Wo Sie uns finden und erreichen können:

Metzgerei Sandbiller

Windberger Straße 2

94336 Hunderdorf

Tel: +49 (0) 9422 1806

www.sandbiller.de

Route berechnen (ACHTUNG: Externer Link!)

Öffnungszeiten

Die Zeit zum Genuss

Montag geschlossen
Dienstag 07:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 18:00 Uhr
Freitag 07:00 - 18:00 Uhr
Samstag 07:00 - 12:00 Uhr
Sonntag geschlossen
Feiertage geschlossen

Bestellformular

Einfach online vorbestellen

Unser Service für Sie: Bestellen Sie jetzt einfach online vor. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihren Wohnort, eine Telefonnummer für etwaige Rückfragen sowie Ihren gewünschten Abholzeitpunkt an.

Vorbestellungen sind mit einer Vorlaufzeit von acht Stunden möglich. Bitte füllen Sie alle Felder aus.